Viele Tore am Wochenende

SV Elversberg fährt wieder drei Punkte ein

Frank Lehmann hat mit dem SV Elversberg nach zuletzt zwei Auswärtserfolgen auch das erste Heimspiel des Jahres gegen die U23 des 1. FSV Mainz 05 gewonnen. In der ersten Halbzeit bot sich den Zuschauern eine umkämpfte Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Kurz nach der Pause gingen die Gastgeber dann endlich in Führung. In der Folge legte der SV Elversberg an Spielfreude und Tempo nach und konnte so auf 2:0 erhöhen. Das Spiel verflachte ein wenig, aber die letzten Minuten hatten es nochmal in sich. In der 85. Minute wurde der Heimsieg mit dem 3:0 besiegelt, doch Mainz kam kurz darauf noch zum Ehrentreffer.

SV Rödinghausen mit erstem Ligasieg des Jahres

Im erwartet engen Spiel zwischen der U23 von Borussia Dortmund und dem SV Rödinghausen mit Simon Engelmann konnten die Gäste das Spiel spät für sich entscheiden. Die ersten zwanzig Minuten fanden größtenteils im Mittelfeld statt. Die beste Chance im ersten Durchgang gehörte Simon Engelmann. Nach der Halbzeit gab es auf beiden Seiten Strafraumszenen. Doch am Ende war es Kunze, der nach einer Ecke für den SVR traf (84.) und die ersten drei Punkte im Jahr 2019 sicherte.

Stuttgarts U19 mit 4:4 bei Bayern München

In einem verrückten Spiel hat die U19 des VfB Stuttgart mit einem 4:4-Unentschieden beim FC Bayern München einen Punkt mitgenommen. In der ersten Halbzeit hatten die Stuttgarter zunächst defensiv größere Probleme. Nach einem frühen Führungstreffer für die Bayern, drehte Stuttgart mit einem Doppelschlag das Spiel. Doch lange bliebt der Führungswechsel nicht bestehen. Der FCB nutzte Fehler des VfB aus und so stand es zur Halbzeit 4:2. Die Stuttgarter bewiesen aber Moral, kamen stark aus der Pause und trafen auch schnell zum 3:4-Anschluss. Ein starker Auftritt in der zweiten Halbzeit wurde mit dem Ausgleich belohnt. In der Nachspielzeit erzielte der VfB noch einen Treffer, doch der wurde wegen Abseits nicht gegeben. Christian Mistl wurde in der 86. Minute eingewechselt. Bayern München konnte durch den Punkt aber auf Distanz gehalten werden und Mainz spielte ebenfalls unentschieden, sodass der VfB weiterhin mit zwei Zählern Vorsprung Tabellenführer bleibt.

RW Oberhausen gewinnt souverän

RW Oberhausen hat mit 4:0 gegen den Bonner SC gewonnen. Von Anfang an waren die Oberhausener spielbestimmend und gingen auch schon nach 15 Minuten per Strafstoß in Führung. Ein späterer Elfmeter für die Bonner blieb folgenlos für RWO, da Keeper Davari parierte. Im zweiten Durchgang versuchte RWO weiterhin durch die Bonner Defensive zu kommen. Durch die Treffer in der 61. und 67. Minute gab sich Bonn dann zunehmend auf, sodass RWO kurz vor Ende auf 4:0 stellte. Damit bleibt RW Oberhausen mit Cihan Özkara erster Verfolger von Viktoria Köln.

Viktoria Köln gewinnt 7-Tore-Spiel

Viktoria Köln legte langsam los, drehte erst nach ungefähr 20 Minuten auf. In der 23. Minute gingen die Gastgeber gegen Fortuna Düsseldorf U23 dann auch schon mit 1:0 in Führung. Nur zwei Minuten später legten sie direkt nach. Und auch in der Folge spielte Viktoria das konzentriert runter. Mit 3:0 ging es dann in die Pause. Nach Wiederanpfiff schwächelten die Kölner ein wenig und Fortuna stemmte sich mit aller Macht gegen eine höhere Niederlage. In der 50. und 68. Minute schloss Fortuna zwei Offensivaktionen erfolgreich ab und verkürzte auf 2:3. Die Viktoria mit Tobias Willers drehte in der Folge wieder auf und konnte so den sicheren Sieg mit einem 5:2-Endstand einfahren.

SV Lippstadt unterliegt RW Essen klar

Marcel Hoffmeier fehlte wegen seiner Gelbsperre, Kevin Hoffmeier lief von Beginn an auf für den SV Lippstadt. Schon nach sieben Minuten ging RW Essen in Führung. Mit viel Selbstbewusstsein trat der Gast dann auch in der Folge auf und setzte sich in der Hälfte der Lippstädter fest. Kurz vor der Pause erhöhte RWE auf 0:2. Nur eine nennenswerte Chance für den SV Lippstadt war im ersten Durchgang zu verzeichnen. Kevin Hoffmeier blieb zur Halbzeit in der Kabine. In der 53. Minute erhöhte RWE dann auf 0:3. Das Spiel bot in der Folge wenig Höhepunkte und so musste Lippstadt diese Niederlage nach zuletzt vielen guten Spielen hinnehmen.

  1. FC Kaan-Marienborn mit Unentschieden bei Gladbachs U23

Gegen den Tabellenfünften stand für die Gäste vor allem geordnete Defensivarbeit auf dem Matchplan. In der ersten Hälfte gab es wenig Torraumszenen auf beiden Seiten. Kurz nach der Halbzeit war es Mehmet Kurt, der einen Foulelfmeter gewohnt souverän für den 1. FC Kaan-Marienborn verwandelte. In der 70. Minute erhöhten die Gäste sogar auf 2:0. Doch nur zwei Minuten später hatte Gladbach mit dem Anschlusstreffer die Antwort parat. In der Folge warf die Borussia alles nach vorne und wurde mit einem sehenswerten Freistoßtreffer auch belohnt. Mit dem Punktgewinn konnten die Gäste aber zufrieden sein.

VfB Oldenburg holt Punkt bei Werder

Der VfB Oldenburg ist in Bremen früh in Rückstand geraten. Bereits nach sechs Minuten nutzte Werder Unstimmigkeiten in der Defensive eiskalt aus. In der Folge drängten die Gastgeber auf das zweite Tor. Der VfB Oldenburg kämpfte sich zunehmend in die Partie und so wurde es nach 20 Minuten ein offener Schlagabtausch. Pascal Richter brachte immer wieder gute Bälle in den Strafraum, die zunächst aber nicht verwertet wurden. Nach der Halbzeit glich Oldenburg dann endlich aus. Einen Strafstoß verwandelte Kai-Bastian Evers zum 1:1. Beide Teams spielten engagiert nach vorne. Am Ende bliebt es aber beim 1:1-Unentschieden.

Eintracht Braunschweig mit 2:2 gegen Würzburger Kickers

Eintracht Braunschweig mit Niko Kijewski hat sich am 27. Spieltag der 3. Liga ein 2:2-Unentschieden gegen die Würzburger Kickers erkämpft. Die Kickers waren in der ersten Halbzeit in Führung gegangen. Braunschweig glich aber nach einer Stunde aus. Durch einen abgefälschten Ball waren erneut die Gäste in Führung. Braunschweig gab sich aber nicht auf und bekam nach einem Handspiel in der 81. Minute einen Elfmeter zugesprochen, den sie zum 2:2-Endstand verwandelten. Zweimal kam Braunschweig also zurück und behält verdient einen Punkt zuhause.

SF Lotte verlieren in der Nachspielzeit

Nach drei Siegen und drei Unentschieden haben die Sportfreunde Lotte mit Toni Jovic ihr erstes Spiel nach der Winterpause verloren. In der Anfangsphase war es Toni Jovic, der direkt mal den Keeper von Fortuna Köln prüfte. Bei Fortuna Köln lief aus dem Spiel heraus sehr wenig. Lotte trat gut gestaffelt auf. Nach einer Ecke wurde wieder ein Schuss von Jovic geblockt. Die SFL machten zu wenig aus ihren Chancen. Noch vor der Halbzeit rächte sich das und die Kölner gingen in Führung. Nach der Pause drängte Lotte auf den Ausgleich. Doch ein Treffer fiel zunächst nicht. In der Nachspielzeit hämmerte Tim Wendel per Volley dann den Ball zum Ausgleich ins Tor. Fortuna Köln gewann das Spiel aber noch durch einen Handelfmeter in der siebten Minute der Nachspielzeit.

Wiese trifft beim Unentschieden in Erndtebrück

Durch ein Eigentor ist Westfalia Rhynern am Sonntag nach einer guten halben Stunde in Rückstand geraten. Kapitän Michael Wiese glich nach 63 Minuten aus. in der 75. Minute legte Rhynern nach und hatte somit das Spiel gedreht. In der Nachspielzeit gaben sie das Spiel dann aber doch noch aus der Hand. Erndtebrück traf in der 92. Minute zum 2:2-Ausgleich.

Zurück zu den News